Masterprojekte

2014/15

Reinigung und Digitalisierung von wassergeschädigten, schimmelpilz-kontaminierten Magnetophonbändern der Reichsrundfunkgesellschaft
Mastervorhaben von Katrin Abromeit

Vier Magnetophonbänder aus dem Deutschen Rundfunkarchiv in Frankfurt am Main werden unter Beachtung des Arbeitsschutzes gereinigt, materialgerecht abgespielt und digitalisiert. Laut Schachtel-Beschriftungen sind die enthaltenen Aufnahmen von einem deutschen Überseesender der Reichsrundfunkgesellschaft 1944/45 in Marokko aufgezeichnet worden. Auf den Bandschachteln und zum Teil auf den Bändern liegt eine leichte Schimmelkontamination vor. In der Arbeit werden Trockenreinigungsvarianten für die mechanische Reinigung der Tonbänder mit ihren empfindlichen Magnetschichten erprobt und verglichen. Außerdem wird erarbeitet, wie mit derartig beeinträchtigten Tonbändern umgegangen werden kann.


Die Abtastung analoger Lichttonspuren
Mastervorhaben von
Oliver Danner | Abstract [PDF]

Filmarchive haben die Aufgabe, die audiovisuelle Information vom Träger Film in ein Format zu überfuhren, dass mit zeitgemäßen und effektiven Mitteln zugänglich ist. Diese Masterarbeit sucht aus der Perspektive der Filmtonrestaurierung Möglichkeiten, mit denen die auditive Information des Films ausgelesen werden kann: Aus einer zweidimensionalen Tonfotografie wird ein authentisches, elektroakustisches Signal. Der Stand der Lichttontechnik während von 1930 bis 1950 wird erfasst, um auf dieser Grundlage die Anforderung an die heutige Abtastung von Filmen aus dieser Zeit zu ermitteln.